Swoboda Netzleiste Referenz auf Swoboda Basis

Netzleisten sind das klangliche Fundament einer jeden hochwertigen HiFi-Anlage. Anders ausgedrückt: Egal wie viel Geld man auch für teure Komponenten ausgibt, die Limitierung des Klangs beginnt genau an dieser Stelle, also bei der Energieversorgung. Nur eine exzellente Energieversorgung, bestehend aus Netzleiste und Netzkabel (Bitte ohne Netzfilter, da sonst eine Komprimierung der Wiedergabe die Folge wäre) garantiert, dass die einzelnen Komponenten beispielsweise Verstärker oder digitale Geräte wie CD- oder Netzwerkplayer ihre klangliche Qualität auch wirklich entfalten.

Das Team von Swoboda Audio hat sich daher zum Ziel gesetzt, ein System aus Netzleiste plus klangoptimierter Basis zu entwickeln, das in der Lage ist, die volle Dynamik einer Anlage wiederzugeben und zwar sowohl bei lauter wie auch bei leiser Wiedergabe.

Neben den elektrischen Eigenschaften (Kabel, Stecker, Kontaktierung etc.), die schon für sich wegen der Komplexität den Umfang eines ganzen Buches beanspruchen würden, ist die Mechanik der Netzleiste der andere wichtige Part, der bei den meisten Herstellern erst gar nicht berücksichtigt wird.

Über ein Jahr hat das Team von Swoboda Audio dutzende von Aufbauten getestet, die in unzähligen Stunden gehört und dokumentiert wurden. Dabei fanden verschiedenste Materialien von Steinsorten, Holzsorten, Kunststoffen und vieles mehr, unterschiedlich miteinander kombiniert, ihren Einsatz. Immer wieder standen wir vor der Aufgabe, die richtigen Materialien zu kombinieren, ohne dabei Kompromisse beim Klang einzugehen.

Diese Entwicklung hat uns wieder gezeigt wie aufwendig es ist, den klanglich besten Aufbau zu finden. Selbst kleinste Änderungen bei den Materialien oder deren Ankopplung zeigten ganz gravierende Klangunterschiede auf. Der mechanische Aufbau einer Netzleiste ist klanglich genauso wichtig wie der elektrische Aufbau.

Entstanden ist dann eine Basis mit einem Gewicht von 8,5 Kg, die auch Standfestigkeit garantiert, wenn unflexiblere Netzkabel verwendet werden. Das Gehäuse der Basis besteht aus einer speziellen Holzart, in dessen Inneren eine auf dieses Gehäuse genau abgestimmte Mischung von Füll- und Dämpfungsmaterialien eingesetzt wird. Die Basis wird mit 3 speziellen Pucks an den Fußboden angekoppelt.

Sind alle Geräte an der Stromleiste angeschlossen, werden Sie hören, was wir meinen. Der Klang wird natürlicher, organischer und damit deutlich realistischer. Das Dynamikverhalten Ihrer Anlage ist nicht wieder zu erkennen, sowohl die Grob- als auch Feindynamik der Musikwiedergabe wird extrem gesteigert. Die räumliche Darstellung beziehungsweise Abbildung der Musik gewinnt enorm an Realismus, die Musiker und deren Standorte werden präziser herausgearbeitet. Ihre Anlage bringt Sie nun viel deutlicher ans wahre Live-Erlebnis!

Hier finden Sie die Resonanz eines Kunden.