Doping aus dem Netz!

Doping aus dem Netz!
Das Swoboda Netzkabel PL IV und die Netzleiste beflügeln die angeschlossenen Geräte zu Höchstleistungen. Außerordentliche Durchsichtigkeit, Detailverliebtheit, Lebendigkeit und Dynamik, glanzvolle Höhen ohne irgendwelche Schärfen, ein druckvoller, konturierter Bass, sowie satte, volle Mitten und eine überdurchschnittliche Musikalität führen im geneigten Hörer zur Ausschüttung einer Überdosis Endorphine. Mit großem Glücksgefühl, erlebte ich meine Anlage nach einer gewissen Anlaufzeit und einem Kampf mit der „richtigen“ Phase neu. Denn nicht bei allen Geräten ergab die von mir ermittelte Phase auch den besseren Klang! Aber unter der umsichtigen Betreuung des Herrn Swoboda und seinem Team wurde auch diese, für mich verwirrende, Hürde genommen. Das ein Netzkabel derart klangbeeinflussend sein kann, hätte ich nicht gedacht. Guten Klang mit allen dazu gehörigen Kriterien erzeugen sicher auch andere Kabel. Das Swoboda PLIV versteht es aber wohl wie kein anderes Emotionalität, Musikalität und Lebendigkeit zu vermitteln.

 

 

Kundenanlage:

CD-Player: Lua Apassionata
Röhrenendstufe: McIntosh MC2101
Vorstufe: Linn Akurate Kontrol
Plattenspieler: Audio Exclusiv Granit
Satellitentuner: Restek Minisat
Kopfhörer: Stax SRM-007t
Lautsprecher: Martin Logan SUMMIT
Netzleiste: Swoboda Netzleiste
Netzstromgenerator: PS Audio Power Plant Premier
Netzkabel: Swoboda Netzkabel PL IV

D.Lang

2018-07-19T10:47:44+00:00